SommerTipps für den genussvollen Sommer

Die Sommersonnenwende - und somit der längste Tag im Jahr - ist gerade mal vorbei, die heisse Jahreszeit steht vor der Tür.

Hier ein paar Ideen, damit Du diesen Sommer zum Deinem Wohlfühl-Sommer machen kannst.

Sommer, Sonne, Glück

Licht, und vor allem Sonnenlicht, ist ein wichtiger Faktor für unser Wohlbefinden. Das bemerken viele vor allem während der "dunkleren" Jahreszeit, in der sich häufig die sogenannte Winterdepression bemerkbar macht. Sehr helle Tageslichtlampen, deren Licht auf die Netzhaut fällt, leisten hier oft Wunder.

Auch unser ca 2m2 großes Organ Haut nimmt "Glücksgefühle" in Form von Sonnenlicht auf. Sonnenbestrahlung erzeugt Vitamin D, dem man u.a. nachsagt, mitverantwortlich für die Serotoninbildung zu sein. Serotonin wiederum steuert unser Sättigungsgefühl, den Schlaf- Wachrhythmus und beeinflusst unser Wohlbefinden.

Damit zuviel Sonnenlicht nicht seine Schattenseiten - Hautrötung, Sonnenbrand, Melanom - zeigt, ist hochdosierter Sonnenschutz unbedingt empfehlenswert!

 

PartnerschaftSommer und Partnerschaft

Sommer ist Zeit des Flirtens. Raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen - öffentliche Bäder und fröhliche Gastgärten laden zum Entspannen ein und machen viele sonst Schüchterne kontaktfreudiger und mutiger denn je.

Achtung: Menschen verlieben sich in abenteuerlichen oder aussergewöhnlichen Situationen leichter als im Alltag. Manche wissen und nutzen das bewusst, manche riskieren durch ihre Abentuerlust sogar ihre langjährige Beziehung.

Wer sich der emotionalen Ausnahmesituation bewusst ist und verantwortungsvoll handelt, kann viel Spaß haben, ohne die Zukunft zu riskieren oder sich oder andere zu verletzen.


Zum Thema Partnerschaft:

Die Scheidungsrate ist nach der Urlaubszeit immer besonders hoch. Betroffen sind hauptsächlich Beziehungen, die bereits vorher "totgelaufen" waren. Das mag daran liegen, dass Menschen, die im Alltag sowieso nur mehr das Nötigste mit einander besprechen, im Urlaub plötzlich rund um die Uhr an einander gekettet sind.

Wer Konflikten sonst gerne aus dem Weg geht - im Urlaub gibt es dann womöglich kein Entrinnen.

Falls man dies in letzter Zeit verabsäumt hat: Sehr hilfreich ist es, bereits vor dem Urlaub die Beziehungspflege zu intensivieren: Häufiger das Gespräch suchen, sich gemeinsame Auszeiten zu gönnen, gemeinsame Unternehmungen zu tätigen.

 

TräumenZeit zum Träumen

Viele lieben es. Manche tun es am Strand, andere im Garten, wieder andere am liebsten auf einer Almwiese neben einem rauschenden Bach:

Hinlegen und die Seele baumeln lassen. Einfach nichts tun. Das ist Zeit für Dich selbst, Zeit um Kraft zu tanken.

Während dessen kannst Du deine Gedanken einfach ziehen lassen - oder diese Zeit für Tagträume gezielt nutzen.

Man könnte sich gedanklich auf eine Reise durch den eigenen Körper begeben und sich vorstellen, dass man seine Organe streichelt und ihnen Gutes tut. Man könnte sich auch vorstellen, dass das heilsame Wasser eines Bächleins durch den Körper fließt und ihn von Krankheiten, unangenehmen Gefühlen, oder alten Belastungen reinigt.

Während Du also scheinbar nichts tust, tust Du mehr als sonst - für Dich. Solche Tagträume haben eine intensive Wirkung auf Deinen Körper und Deinen Geist. Vor allem, wenn Du dies häufig machst.

 

 

Liebe Freunde, ab sofort findet Ihr auch hier Wissenswertes, Hypnotisches, Interessantes und Amüsantes rund um die Themen Hypnose, NLP, Familienaufstellungen, Strukturaufstellungen ...