Abnehmen mit HypnoseMit Hypnose zum Wohlfühlgewicht - wie wirksam ist das?

Vorweg: Die Rückmeldungen meiner KlientInnen und auch meiner KursteilnehmerInnen lassen auf rasche - und soweit überprüfbar - auf anhaltende Erfolge schließen.

Über 3 Kilo Gewichtsreduktion binnen einer Woche (nach der ersten Sitzung) oder 7,5 Kilo nach 3 Wochen (bei einer stark übergewichtigen Person) berichteten meine letzten beiden KlientInnen. Eine kurze Umfrage an einige meiner KursteilnehmerInnen, die sich auf das Thema "Wohlfühlgewicht" spezialisiert haben, ergab durchwegs ähnliche Resultate.

Schlankheitswahn oder lustvoll gesund?
Wer verbissen Kalorien zählt und sich mühsam ins Fitnessstudio quält, tut seinem Körper genauso wenig Gutes, wie jemand, der sich vor dem Fernseher liegend mit Fastfood, Süssigkeiten und Alkohol vollstopft.

Ungünstiges Ernährungsverhalten kann unterschiedliche Urachen haben und muss - je nach Ursache - auch unterschiedlich behandelt werden. Schon in füher Kindheit kann dazu der Grundstein gelegt werden, zum Beispiel durch Belohnung durch Süßigkeiten. Andere Möglichkeiten wären zB Nahrung als Ersatzbefriedigung, Nahrung als Problemlöser (Suchtessen) oder durch Geschmacksverstärker verursachter Verlusst natürlichen Geschmacksempfindens.

Richtig eingesetzte Hypnose bietet den großen Vorteil, dass das Symbtom verschwindet (und damit die überflüssigen Kilo) und das Gehirn auch gleichzeitig immer mehr Freude an einem gesunden, natürlichen Lebensstil findet.

Nach der erfolgreichen Hypnose wirst Du also beobachten können, dass unnatürliche oder überzuckerte Nahrung immer weniger schmeckt, und dass deine Lust auf Nahrung, die dich schlank, gesund und fit hält, immer stärker wird.

Vermutlich wirst Du auch festellen können, dass Deine Genussfähigkeit, deine Freude am eigenen Körper und an der Bewegung weit über das hinaus gehen, was du bisher gekannt hast.

Es ist also durchaus anzunehmen, dass das Loslassen belastenden Gewichts Deine Lebenslust in vielen Bereichen massiv unterstützt.

 

 

was liebe vollstaendig machtWas die Liebe "vollständig" macht

In der systemischen Ausbildung vergangene Woche ist dieses Thema auf reges Interesse gestoßen, daher möchte ich euch hier einen kurzen Auszug anbieten.

Es geht um die Theorie Sternbergs. Nach seiner Theorie müssen 3 Komponenten zusammentreffen, damit eine Liebesbeziehung dauerhaft und "vollständig" ist:

  • Leidenschaft: Sexualität, Sehnsucht, Zärtlichkeit
  • Vertrautheit: positive Gefühle wie Intimität, Nähe, Behaglichkeit, Bindung, Wärme
  • Entscheidung: Bereitschaft, sich einzulassen

Bei unterschiedlich starker Ausprägung dieser Komponenten entstehen unterschiedliche Liebesstile. Fehlt eine der Komponenten gänzlich, wird die Liebesbeziehung instabil, ist nur von kurzer Dauer oder wird dauerhaft nur dem Anschein nach aufrecht erhalten.

 

Warum Hypnose für Lebensberatung und Coaching essenziell istAchtung LebensberaterInnen:
Wie dir hypnotisch gutes Coaching gelingt 

und warum Hypnose für dich als LebensberaterIn essenziell wichtig ist.

Seit Jahrtausenden werden Trancezustände für heilsame und/oder spirituelle Zwecke genutzt. Hauptsächlich dann, wenn der "gesunde Menschenverstand", unsere Vernunft und unsere Logik im Moment keine Lösung finden.

Verändert hat sich im Laufe der Zeit lediglich die Art wie Trance erzeugt wird, wie sie erklärt wird und wie sich Menschen in Trance verhalten.


Unverändert ist die erstaunlich intensive, heilsame  Wirkungskraft der zielgerichteten Trance, die wir heute als Hypnose bezeichnen. 

Dies ist nicht nur für die Psychotherapie wichtig.

Gerade im Coaching, in der Lebens- und Sozialberatung, ist die Stimulierung des kreativen Potentials mittels Hypnose entscheidend für die Entwicklung neuer Lösungsstrategien. 

Unliebsame Muster und hinderliche Überzeugungen können unbedeutend werden, Fähigkeiten, die wir haben, aber nicht bewusst kontrollieren können, werden in Hypnose plötzlich greifbar.

Die Arbeitsweisen mit Hypnose sind vielfältig. Immer mehr KlientInnen wollen Hypnose als Beratungsform.

Manchmal - wenn Vorurteile im Wege stehen - ist es besser, wenn du Hypnose als Phantasiereise oder Imaginationsübung bezeichnest. Auch wenn Hypnose mehr bietet, als die "gezähmten" Trancetechniken des Mentaltrainings oder des autogenen Trainings. Autogenes Training wurde übrigens aus einer Selbsthypnosetechnik abgeleitet.


Du als LebensberaterIn geniesst mit dieser Ausbildung den Vorteil, Hypnose mit all deinen bevorzugten Beratungsmethoden zu kombinieren.

Die Fähigeit, professionell mit Hypnose zu arbeiten, wird von deinen KlientInnen zunehmend als Qualitätsmerkmal honoriert. Immer mehr Menschen suchen ganz gezielt nach BeraterInnen, die Hypnose anbieten. 

Alles, was du für deinen ersten Schritt dazu brauchst, findest du hier.

 

 

 

ApokalyptDie apokalyptischen Reiter

In jeder Beziehung kann es mal kriseln. So lange die guten Momente deutlich überwiegen stellt das keine Bedrohung dar.

Paartherapeuten sprechen vom Verhältnis 5 zu 1: Mindestens 5 mal so lange sollen demnach die schönen Zeiten sein, dann steht die Beziehung auf soliden Beinen.

Ein wenig Wachsamkeit kann dafür sorgen, dass dies auch so bleibt. Lange bevor eine Beziehung in Gefahr gerät, zeigen deutliche Signale, dass Handlungsbedarf besteht.

Der Paarforscher John Gottman nannte diese Signale die "apokalyptischen Reiter der Beziehung". Dabei handelt es sich um Verhaltensweisen, die bei entsprechender Intensität, fast jede Beziehung zerstören.

Die fünf apokalyptischen Reiter der Beziehung

Der erste Reiter: Kritik - nicht an der Sache, sondern an der Person

Wenn Kritik allzu oft persönlich wird (zB "egal wie oft ich dich darum bitte - du vergisst sowieso alles" oder "deine Kinder und ich sind dir völlig egal, du denkst doch nur an dich ..." oder "du ewiger Nörgler ..."), ist die Beziehung definitiv gefährdet.

Ein Ausweg: Zuerst überlegen, was man gerne anders hätte und dies in Form eines Wunsches äußern: "Ich würde mir wünschen, dass du pünktlich nach Hause kommst, wenn wir am Abend noch etwas vor haben". Worte wie "endlich", "zumindest", "einmal" sollten dabei vermieden werden.

Der zweite Reiter: Verteidigung, Rechtfertigung

Wer sich persönlich angegriffen fühlt, startet häufig mit dem Gegenangriff oder versucht, die Argumente des Gegenüber zu widerlegen. Man stellt sich also mit voller Wucht gegen die andere Person.

Wertvolle Informationen bleiben dadurch ungehört auf der Strecke. Der/die Kritisierende fühlt sich unverstanden; ab jetzt geht es beiden nur mehr darum, Recht zu behalten.

Ein Ausweg: Erst mal ein paar tiefe Atemzüge, um die eigenen Emotionen zu besänftigen. Danach darüber nachdenken, welche Teile der Kritik gerechtfertigt sind - und schließlich: Einlenken: "Du hast Recht, das nächste Mal werde ich dir früher Bescheid geben, wenn ich mich mit Freunden treffe."

Der dritte Reiter: Verachtung

"Schwefelsäure für die Liebe" nannte Gottman diesen Reiter. Die Signale sind unverkennbar: Augenrollen, Zynismus, Sarkasmus, lächerlich machen, abschätziger Humor, Provokation oder Aussagen wie "kein Wunder, dass du so bist - bei deiner Familie".

Der vierte Reiter: Mauern und Rückzug

Manchmal kann es gut sein, wenn sich von Streit genervte PartnerInnen für einen Moment zurückziehen und die heftigen Emotionen ein wenig verrauchen lassen. Wer in solchen Situationen allerdings regelmäßig mit versteinerter Mine regungslos dasitzt und zu mauern beginnt, tut der Beziehung nicht Gutes.

Ein Ausweg: Sagen, dass man sich kurz zurückzieht und dann wiederkommt. Und dann auch tatsächlich kurz den Raum verlassen, wenn möglich an die frische Luft gehen ...

Der fünfte Reiter: Machtdemonstration

 "Mach nur weiter so - damit kannst du mich nicht beeindrucken." "Es ist mir egal ob dir das gefällt - ich mach das jetzt." "Meckere nur, das hilft dir gar nichts."

Die Haltung `ich setzt meine Bedürfnisse durch, egal ob dir das gefällt´ ist meist das Todesurteil für eine glückliche Beziehung. Typische Machtsignale sind auch: Dem Anderen ins Wort fallen, Aussagen, die mit "du bist... ", "du hast ..." beginnen.

Was kannst du also für eine dauerhaft glückliche Beziehung tun?

Der erste und wichtigste Schritt ist: Beobachte dich selbst - erkenne dich selbst! Sei dir dieser fünf apokalyptischen Reiter und ihrer zerstörerischen Kraft bewusst, überbewerte sie aber auch nicht! Wenn sich einer oder mehrere dieser Reiter häufiger zeigen, ist Handlungsbedarf!

Versuche dann zuerst, Deine Verhaltensmuster zu verändern. Sollte das zu wenig sein, wäre ein Gespräch mit deiner Partnerin / deinem Partner angesagt. Sollte auch das nichts ändern, bleibt die Möglichkeit der Paarberatung oder der Paartherapie. Diese ist umso erfolgversprechender, je früher sie in Anspruch genommen wird.

Reframing Fragen

Fragen, die die Welt verändern

Manchmal beschäftigt uns ein Problem Wochen oder Monate lang. Man kommt einfach auf keinen grünen Zweig. Doch plötzlich - ganz aus heiterem Himmel - ein Geistesblitz, eine geniale Idee. Man fragt sich, warum man nicht schon früher darauf gekommen ist. 

Vielleicht deswegen, weil man sich zuvor die falsche Frage gestellt hat?

Anstatt darüber nachzudenken "warum passiert das ausgerechnet mir immer?" könnte man sich fragen "in welchen Situationen passiert mir das immer wieder und in welchen Situationen kommt es ganz anders?" "was kann ich daraus lernen?"


 

Die Qualität unserer Antworten ergibt sich aus der Qualität unserer Fragen.

NLP Reraming

 

Im professionellen Coaching geht es daher mehr darum, die richtigen Fragen zu stellen als darum, Antworten vorzukauen. Die richtige Frage zum richtigen Zeitpunkt kann eine Thema neu beleuchten, neue kreative Ideen hervorzaubern.

NLP Reframing NutzenFolgende Fragen können tatsächlich DEINE Welt verändern. Es sind sogenannte Reframing-Fragen. Sie kommen aus dem NLP und sind fixer Bestandteil professionellen Coachings. Du kannst sie auch für Dich selbst gut nutzen.

  • Inwiefern könnte das, was gerade passiert, genau richtig sein für mich?
  • Was könnte hier die Chance sein?
  • Was könnte ich lernen?
  • Was macht hier gerade Sinn?
  • Wie könnte ich das noch sehen?
  • Wie würde es mir gehen, wenn ich das anders sehen würde?

 

 

 

 

Schlank mit Hypnose

Schlank mit mentaler Kraft

Hypnose ist ist aus vielen Gründen beliebt. Einer davon ist zweifellos die Tatsache, dass sie sehr schnell wirkt - was dem Zeitgeist und dem Wunsch nach rascher Veränderung sehr entgegenkommt.

Wer im Winter ein wenig Speck um die Hüften angesammelt hat, will noch schnell ein paar Kilos abnehmen. Sommer und Sonne lassen viele Hüllen fallen und die Zeit drängt. Dass Diäten auf Dauer mehr schaden als nützen, ist ausreichend bekannt. Wundermittel gibt es viele. Die Einzigen die profitieren sind Erzeuger und Verkäufer. Sport ist gut, aber auch da nimmt man nur ab, wenn man sich nicht danach im Gegenzug Schoko & Co als Belohnung gönnt.

Nach einigem Überlegen landet man schließlich in der Hypnosepraxis und schildert seine Wünsche: "Kann man mit Hypnose abnehmen?" "Ja." "Nun gut, ich möchte in sechs Wochen 10 Kilo weniger haben. Geht das?".

Wie funktioniert Hypnose, was leistet sie?

Hypnose ist weder Sport, nocht Diät. Sie ist nicht einmal anstrengend. Ein wenig Konzentration am Anfang wird unmittelbar  mit tiefer Entspannung und sehr angenehmen Gefühlen belohnt.

Unterschiedliche hypnotische Verfahren führen in einen Zustand, der sich für manche so ähnlich anfühlt wie Meditation, für manche wie tiefe Entspannung, für manche wie ein Tagtraum, in dem man sich vollkommen verliert, manche haben danach den Eindruck, sie hätten tief geschlafen. Hypnose erlebt jedeR ganz individuell.

In diesem Zustand, der hypnotischen Trance, ist vieles möglich, was sonst unmöglich scheint. Nur durch die Kraft der Vorstellung können Immunsystem, Durchblutung und die Aktivität des vegetativen Nervensystems ebesno gezielt beeinflusst werden wie Schmerzempfinden, Ängste, posttraumatische Belastungsstörungen, emotionale Reaktionen und unliebsame Verhaltensmuster - um nur einige zu nennen. Nicht jedeR HypnotiseurIn bietet alles an.

All das ist wissenschaftlich gut erforscht. Was hat das jedoch mit "Abnehmen" zu tun?

1. Ziel der Hypnose sollte niemals "Abnehmen" sein, sondern das Erreichen des persönlichen "Wohlfühlgewichts". Hypnose wirkt meist auch lange nach den Sitzungen noch weiter. Ich möchte niemanden unterstützen, magersüchtig zu werden.

2. Besteht das Problem lediglich im Zuviel an Süssigkeiten oder Chips - und zwar weil man sich das irgendwann angewöhnt hat und aus keinem anderen Grund - ist die Chance sehr groß, dass dies durch Hypnose recht rasch behoben werden kann.

3. Hypnose ist keine Diät. Es geht nicht darum, dass das Körperfett durch Hypnose wegschmilzt, sondern darum, dass man plötzlich vergisst, Sachen zu essen, die dick machen. Oder plötzlich bemerkt, dass man Gusto auf vitalstoffreiche, gesunde Nahrung bekommt - dass es Einem vor allzu süssen Nahrungsmitteln ekelt - dass man früher bemerkt, dass man satt ist und den Rest übrig lässt. All dies sind neue Ernährungsgewohnheiten, die schließlich so gut tun, dass man sie auch in Zukunft nicht mehr missen will.

4. Was mentale Kräfte im Sport bewirken können, hat sich mittlerweile nicht nur im Leistungssport herumgesprochen. Viele berichten, dass durch entsprechende Hypnose körperliche Bewegung nach und nach lustvoller empfunden wird. Nebenwirkung: Der Körper fühlt sich immer besser an, die Lebensfreude nimmt zu.

5. Last but not least: Selbstverständlich gehören medizinische Themen zum Arzt, therapeutische Themen zum Therapeuten und ernährungswissenschaftliche Themen zum Ernährungswissenschaftler. Hypnotische Begleitung auf Ihrem Weg zum Wohlfühlgewicht gehört zum Hypnotiseur.